Kneipp
Begrüßung > Gedanken von Christel Milz

…Gedanken von unserem Vorstandsmitglied

Christel Milz

 

 

Liebe Mitglieder,


als ich mein erstes Sparbuch bekam, war das ein ganz besonderer Tag.
10.- D-Mark, das Geburtstagsgeschenk meiner Eltern. Schwarz auf weiß per
Schreibmaschine in mein rotes Sparbuch getippt.


In den folgenden Jahren, als die Geschenke großzügiger und die Summe größer
wurde, war dann der Zinstag im Januar. Ein Festtag – ohne etwas dafür zu tun,
bekam ich Geld. 6% Zinsen oder waren es sogar 8%. Egal, es war viel. Heutewürde
das Geld auf demselben Sparbuch dahinschrumpfenwie der Eisvorrat beim Italiene
nebenan. Denn Zinsen sind gestorben. Wie wiruns im Alter ein Leben in Würde
noch leisten wollen wird mir langsam wirklich schleierhaft.

 

Trotzdem wünsche ich unseren Mitgliedern und Freunde einen guten Tropfen von
der Mosel oder dem Rhein und sende gute Wünsche für ein frohes Weihnachtsfest
und ein gutes neues Jahr.

 

 

 

zurück